Blasorchester

Das Overbacher Blasorchester besteht aus ca. 40 Schülerinnen und Schülern der Unter-, Mittel- und Oberstufe, die in den Jahren ihrer Orchesterzugehörigkeit die ganze Bandbreite der Blasmusikliteratur kennenlernen: Turmmusiken des 15. und 16. Jahrhunderts gehören ebenso zum Programm des Orchesters wie Bigband-Arrangements unserer Zeit. So werden die Jungen und Mädchen im Alter von 13 bis 20 Jahren in der Ausübung der Musik mit den unterschiedlichen Stilepochen vertraut.
Intensiver Einzelunterricht verbunden mit dem häuslichen Training und eine kontinuierliche Probenarbeit, die jeweils einmal in der Woche nachmittags in der Freizeit stattfindet, sind Voraussetzung für gute musikalische Qualität. So führte die Teilnahme an Wettbewerben und Orchestermeetings unter anderem zu einer Erstplatzierung beim NRW-Laienorchesterwettbewerb für Blasmusik in Krefeld, und dadurch bedingt, zu einer Teilnahme am Bundeswettbewerb in Berlin. Einladungen zu Gottesdienstgestaltungen sowie zu Stand- und Platzkonzerten bestätigen die Qualität der musikalischen Arbeit.
Bei den jährlichen Orchesterfahrten ins In- und Ausland (Schweiz, Österreich, Frankreich, Spanien und Island) werden manche internationale freundschaftliche Bande mit jugendlichen Musikern geknüpft.
Schon immer war der soziale Aspekt ein Charakteristikum des Jugendblasorchsters: Seit seiner Gründung im September 1979 finden bei den unterschiedlichen Auftritten Hilfsprojekte und Sozialaktionen eine großzügige Unterstützung. Dies gilt insbesondere für einen Höhepunkt im Schuljahr, das “Overbacher Adventssingen”.